Allgemein

2018 wird alles anders – oder?

2018 – ein neues Jahr liegt vor uns. Ein unbeschriebenes Blatt voller Möglichkeiten, Veränderungen und Optionen. Ab dem 1.1. soll sich so viel ändern. Endlich dreimal die Woche zum Sport, bessere Ernährung, mehr Freizeitaktivitäten und Gitarre lernen wollte ich ja auch schon so lange. So oder so ähnlich kennt man das von sich selber, oder auch aus dem Freundeskreis. Sollte man lieber gleich auf gute Vorsätze verzichten?

Gute Vorsätze zum neuen Jahr werden oftmals belächelt. Alle die das ganze Jahr über regelmäßig ins Fitnessstudio gehen, grausen sich vor der ersten Januarhälfte und der damit einhergehenden Überfüllung der “Jetzt-aber-wirklich-Hochmotivierten”. Nach zwei Wochen wird es dann in der Regel schon wieder leerer. Spätestens ab März sitzen viele wieder lieber bei Netflix und Chips auf der Couch statt auf dem Laufband zu schwitzen.

Gute Vorsätze [Bild:© SashaKhalabuzar/depositphotos.com]
Gute Vorsätze [Bild:© SashaKhalabuzar/depositphotos.com]
Wir sagen: Egal! Der Versuch etwas zu ändern ist besser als es gleich zu lassen. Vielleicht merkt ihr ja, dass gesunde Ernährung gar nicht so aufwändig ist. Ihr fühlt euch gleich viel fitter. Vielleicht entdeckt ihr, dass ihr den Crosstrainer hasst, aber Krafttraining wirklich Spaß macht. Seid gnädig mit euch und fangt vielleicht nicht gleich drei neue Sachen auf einmal an.

Wir möchten euch gerne ein paar tolle Produkte aus unserem Sortiment vorstellen. Sie können euch Power geben oder eine gesunde Ernährung unterstützen.

Nüsse

  • Nüsse sind wahre Kraftpakete. Zugegebenermaßen sind sie nicht gerade kalorienarm. Aber sie enthalten viele ungesättigte Fettsäuren die sehr gesund sind. Außerdem enthalten sie viel Vitamin B1, hochwertige pflanzliche Eiweiße, leicht verwertbare Kohlehydrate und viele Spurenelemente und Aminosäuren.
  • Als Nervennahrung und wertvoller Snack sind sie allemal sinnvoller als Süßigkeiten. Auch im Müsli am Morgen machen sich die Kerne gut. Ein Mix aus gecrunchter Macadamia und Cashewkernen machen aus einer langweiligen Schüssel Haferbrei einen gesunden und leckeren Genuss.

Tee

  • Auch wir bieten den obligatorischen “Speckweg-Tee” und “Fastentee” an. Aber man kann sich auch einfach die Eigenschaften der einzelnen Kräuter zunutze machen und sich selbst seinen eigenen Lieblings-Fitnesstee zusammenstellen. Grüner Tee macht dich durch das darin enthaltene Teein munter und ihm werden zahlreiche gesundheitsfördernde Eigenschaften zugeschrieben.
  • Du magst gern die Frische von Pfefferminze? Prima, dann mische doch einfach Pfefferminz- und grünen Tee und schon hast du deine eigene Kreation. Auch Matetee hält wach und ein Extrakt aus Brennnesselblättern wirkt leicht wassertreibend.  Probier dich einfach aus und werde kreativ!

Smoothies

Moringa-Smoothie [©lecic-depositphotos.com]
Moringa-Smoothie [©lecic-depositphotos.com]
  • Kein ganz neues Thema, aber immer noch aktuell. Besonders grüne Smoothies enthalten viele hochkonzentrierte Vital-und  Nährstoffe. Sie stecken dazu voller gesunder sekundärer Pflanzenstoffe und Chlorophyll. Basiszutat sollten dabei grüne Blätter und Gemüse sein (Babyspinat, Blattgrün von Möhren, Kohlrabi etc).
  • Wem das nicht schmeckt, der kann sich zumindest seinen Fruchtsmoothie mit Weizengras- oder Gerstengraspulver aufwerten. Gerstengras hat eine überdurchschnittlich hohe Nährstoffkonzentration. Es wirkt ausgleichend auf den Säure-Basen Haushalt und steckt voller Antioxidantien. Für Spätaufsteher mit wenig Zeit bieten wir auch Grünkohl- Broccoli und Spinatpulver an. Außerdem noch viele andere Fruchtpulver die einen einfachen Fruchtsaft zu einem wahren Gesundheitsbooster machen.

Wer sich einmal ein wenig mit dem Thema Gesundheit und gesunder Ernährung beschäftigt, kann schnell überfordert sein. Vieles ist ungesund, manche Dinge werden von der einen Seite hochgelobt, von der anderen verteufelt. Wie viel Milchprodukte soll man denn jetzt wirklich zu sich nehmen und in Obst ist ja auch Fruchtzucker. Das alles kann einen leicht verunsichern.

Sei dir einfach bewusst darüber, dass du nicht alles perfekt umsetzen musst um anzufangen. Wenn du den einen oder anderen Keks weglässt und stattdessen einen Smoothie trinkst – wunderbar! Wenn du dir statt dem dritten Kaffee einen grünen Tee machst, dann hast du dir schon viel Gutes getan. Geh also einfach das neue Jahr ohne Druck an und erfreu dich an den vielen guten Entscheidungen die du für dich und deine Gesundheit treffen kannst.

Wir freuen uns schon darauf dich dabei zu unterstützen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.