Allgemein, Wissenswertes

Erkältung im Sommer

Erkältung, Schnupfen, Husten im Sommer – was tun?

Sommer… Freibad, Coole Drinks auf dem Balkon, Schwitzen in der Nachmittagssonne? Dieses Jahr ist alles anders. Für viele heißt es eher: Frieren unter der Wolldecke auf der Couch und Schnupfennase.

An der Menge an Erkältungstee, die wir gerade verkaufen, lässt sich eines leicht erkennen: die Sommergrippe hat bei Temperaturen unter 20 Grad im Moment leichtes Spiel und nicht wenige sind mit Erkältungen und Husten geplagt. Deswegen haben wir ein paar gute Tipps für euch, wie ihr der Erkältungswelle entkommt oder die Beschwerden lindern könnt, falls es euch schon erwischt hat.

Sommergrippe,was tun?
Erkältung, Sommergrippe,was tun? [Bild:© kobyakov/depositphotos.com]

Es gibt sehr viele Kräuter, Gewürze und Superfoods die euch im Sommer helfen können.

Ebenso gibt es unzählige Anwendungsarten. Hier sind unsere persönlichen Favoriten:

  • Natürlich Tee! Eurer Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Je nachdem, was eure Probleme sind, könnt ihr euch einen tollen Tee zusammenstellen. Zum Beispiel mit Holunder- und Lindenblüten ins Schwitzen kommen und Fieber senken. Mit Thymian dem Husten Auch Spitzwegerich wirkt schleimlösend und lindert den Hustenreiz. Salbei wirkt entzündungshemmend und schleimhautschützend und wird deswegen sehr gerne bei Halsschmerzen eingesetzt.Für den guten Geschmack kann man dann nach Belieben leckere Kräuter wie Pfefferminze oder Zitronenmelisse dazugeben. Wer es gerne lakritzig mag, sollte Süßholzwurzel untermischen. Die Kräuter der Wahl mit kochendem Wasser übergießen und ca. 6-9 Minuten ziehen lassen. Fertig ist der Helfer in der Not.
  • Ein Erkältungsbad. Ein Bad mit Heilkräutern ist etwas Tolles. Die ätherischen Öle von Thymian, Oregano, Majoran und Rosmarin entfalten in einem warmen Bad ihre ganze Wirkung und können euer Wohlbefinden steigern. Ein medizinisches Bad sollte nicht länger als 15 Minuten andauern. Zur Entspannung kann man zusätzlich duftende Lavendelblüten ins Wasser streuen, auch optisch ist das eine wunderbare Sache!
  • Smoothies. Auch hier kann man ähnlich wie bei den Tees nach Lust und Laune kombinieren. Ein paar Anregungen geben wir euch aber gern. Es kann durchaus sinnvoll sein, eine stark Vitamin C haltige Komponente zur Unterstützung des Immunsystems zu nutzen. Camu Camu oder Acerola Pulver bieten sich da an. Acerola hat einer der höchsten Vitamin C Gehalte aller Früchte und Camu Camu hat immer noch 30-50 Mal mehr Vitamin C als andere Zitrusfrüchte. Außerdem enthalten sie noch viele nützliche Aminosäuren und Mineralien, ebenso wie Antioxidantien. Wärmender Ingwer wirkt antibakteriell und virusstatisch und schmeckt auch noch lecker. Kurkuma Pulver oder frische Kurkumawurzel geben eine wunderbare gelbe Farbe und sind als natürliches Antibiotikum Jetzt kann man je nach Geschmack noch Orangen pressen und sich einen frischen Saft kreieren oder etwas Milch erwärmen und das Ganze mit einem Löffel Honig verfeinert als Heißgetränk genießen.
  • Gurgellösung. Bei Halsschmerzen hat sich eine Gurgellösung mit Salbeisud bewährt. Die Salbeiblätter mit kochendem Wasser übergießen und 5-10 Minuten ziehen lassen. Dann über den Tag verteilt immer wieder Gurgeln. Der Salbei hat eine desinfizierende Wirkung und kann bei Halsentzündungen hilfreich sein.

Natürlich wünschen wir uns noch ein paar schöne warme Sommertage am See ganz ohne Halsschmerzen und Husten. Aber vielleicht konnten wir euch ja ein paar gute Ideen geben, falls es euch doch noch erwischt. In diesem Sinne: Bleibt schön gesund!


Linktipps:

  1. Grippe im Sommer: www.familie.de/gesundheit/das-hilft-bei-sommergrippe-541737.html
  2. Hausmittel gegen Sommergrippe: www.ratgebermagazine.de/hausmittel-gegen-sommergrippe-642
  3. Sommergrippe: www.gesundheit.de/krankheiten/fieber-grippe-erkaeltung/grippe/sommergrippe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.