Rezepte

Moringa-Smoothie

Moringa-Smoothie ©lecic-depositphotos.com
Moringa-Smoothie ©lecic-depositphotos.com
Moringa ist ein Superfood, das in der letzter Zeit auch in Deutschland immer bekannter und beliebter wird. Wir stellen Ihnen hier ein schönes Rezept für einen leckeren Moringa-Smoothie vor. Zuerst aber ein paar Infos zu Moringa:

Moringapulver wird aus den Blättern des Moringabaumes gewonnen. Dafür werden diese getrocknet und anschließend gemahlen.  Der Baum wächst in Indien, Sri Lanka, Indonesien und wird in letzter Zeit auch in afrikanischen und zentralamerikanischen Ländern angebaut. Er ist auch als der „Baum des Lebens“ bekannt.  Alles von ihm ist verwendbar und unglaublich nahrhaft: Wurzeln, Rinde, Blätter, Blüten und Samen.

Moringapulver hat einen hohen Protein- und Vitamingehalt wie A, B1, B2, B6, B12 und C sowie Minerale wie Kalzium, Eisen, Phosphor, Magnesium und Kalium.

Das Moringapulver kann man in eine Vielzahl an Rezepten mischen. Smoothies, Eis und auch in Salatdressings. Dieser Smoothie, den man bei heißem Wetter auch prima zu Softeis einfrieren kann, ist auch wunderbar für Vegetarier, Veganer und Rohkosteinsteiger geeignet.

Moringa, gemahlen
Moringa, gemahlen

Zutaten für den Moringa-Smoothie:

    • 2 TL Moringapulver
    • 4 EL Sonnenblumenkerne
    • 4 EL Hanfsamen (optional)
    • 3 Bananen
    • 5 große Orangen (oder 500-700ml Orangensaft)
    • ½ Mango
    • ½ Avocado
  • 125 ml Wasser

Alle Zutaten werden einfach in ein ausreichend hohes Gefäß geben und gut durchgemixt – fertig! Sie können natürlich auch kleinere Mengen nehmen und die Zusammensetzung variieren, ganz nach Lust und Laune.


Linktipps:

  1. Wikipedia
  2. Bericht mit Video von Pro7

2 thoughts on “Moringa-Smoothie

  1. Danke für diesen Smoothie-Rezept! Ich habe erst vor kurzem über Moringa gehört, und möchte es nun unbedingt bestellen und in meiner Küche testen. Bevor ich Moringa zu Hause habe, kann ich diesen Smoothie auch mit Matcha machen?
    LG Laura

    1. Hallo Laura, du kannst diesem Rezept problemlos auch Matcha hinzufügen. Entweder anstatt Moringa oder zusätzlich. Ich würde aber darauf achten, dass es zusammen nicht viel mehr als 2TL werden, ansonsten wird der Geschmack sich doch sehr verändern. Außer natürlich du magst das Matcha-Aroma sehr. Schönen Gruß, Frank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.