Rezepte

Smoothie: Casanovas Geheimnis

Casanovas Geheimnis

Smoothie mit Schwarzer Johannisbeere, Banane, Vogelmiere und Vanille

Johannisbeer-Smoothie
Johannisbeer-Smoothie
Wenn im Frühjahr die ersten Beeren an den Sträuchern reifen, gehört dazu auch die schwarze Johannisbeere. Im Vergleich zu den roten Beeren sind die schwarzen schön süß und enthalten ein Vielfaches an Vitamin C. Außerdem haben sie den höchsten Eisengehalt unter den Beeren. Das Kernöl der Schwarzen Johannisbeere enthält einen sehr hohen Anteil an Gamma-Linolensäure (GLS). Mit einer Vielzahl an zusätzlichen Vitaminen ist sie wirklich eine richtige Vitaminbombe.

Die Blätter der Schwarzen Johannisbeere enthalten u.a. ätherische Öle, Gerbstoffe und Biophenole. Diese fangen gefährliche Radikale ab. Einige unter ihnen sehen aus wie Bausteine unserer Gene und lagern sich an der DNS ab.

Eine weitere leckere Zutat in diesem Smoothie ist die Banane. Sie ist eine der ältesten Kulturpflanzen und gibt dem Smoothie eine köstlich-cremige Konsistenz. Zusätzlich erhalten wir eine natürliche Süße, da die Banane drei Zuckerarten enthält: Saccharose, Fruktose und Glukose. Sie kann unsere Stimmung heben und helfen, dass wir uns glücklicher fühlen. Verantwortlich dafür sind  Tryptophan, ein Proteintyp der im Körper in Serotonin umgewandelt wird, ein hoher Vitamin B-Anteil, der das Nervensystem zusätzlich beruhigen kann, und Kalium, ein lebensnotwendiges Mineral, welches bei Stress sinkt und von der kaliumreichen Banane ausgeglichen wird.

Die Vogelmiere ist ein Wildgemüse, welches man das ganze Jahr über ernten kann. Sie verleiht jedem Gericht einen wundervoll nussigen Geschmack. Mit ihren vielen Vitaminen und Mineralien ist sie eine besonders wertvolle Zutat. Viele kennen die Vogelmiere aus dem Garten leider nur als Unkraut und wissen sie nicht zu schätze.

Zuletzt noch die herrlich duftende Vanille. Vanille finden wir in vielen Gerichten und Parfüms. Sie riecht und schmeckt verführerisch und köstlich. Ich gebe Vanille in fast jedes Gericht. Sowohl in würzige als auch in süße Speisen. Nur eine kleine Prise, genau wie z.B. bei Salz. Nur die Wenigsten Menschen schmecken die Vanille direkt heraus, aber den Unterschied bemerken doch fast alle.

Johannisbeer-Shake
Johannisbeer-Shake

Vanille wurde schon von den Indianern in Mexiko als Aphrodisiakum verwendet. Der Duftstoff der Vanilleschote, das Vanillin, ist chemisch eng mit unseren Pheromonen verwandt – den Sexuallockstoffen des Menschen.


Das unvergleichliche Aroma der Vanilleschote setzt sich aus rund 130 chemischen Verbindungen zusammen. Vanille hat pilztötende, antimikrobielle und entzündungshemmende Eigenschaften.

Zutaten für den Smoothie:

    • 150 g schwarze Johannisbeeren
    • ein paar Johannisbeerblätter (die jungen, zarten Blätter)
    • eine Handvoll Vogelmiere
    • 1 Banane
  • ½ Schote Vanille

Zubereitung:

  1. Die Beeren waschen und zusammen mit den Johannisbeerblättern, der Vogelmiere und der Banane in einen Mixer geben.
  2. Die Vanilleschote ausschaben und dazu geben. (Tipp: Ich lege die ausgekratzte Schote meist in eine Zuckerdose. So bekomme ich einen aromatisierten Zucker und kann die Schote, beim nächsten Einkochen, oder bei einem Reisgericht, weiter verwenden.
  3. Etwas Wasser zugeben, oder auch einen hochwertigen milden Saft, der das Aroma nicht verfälscht.
  4. Nun die Zutaten 30-45 Sekunden auf höchster Stufe mixen.
  5. Gegebenenfalls die Menge an Wasser soweit erhöhen, bis die gewünschte cremige Konsistenz erreicht wurde.

Viel Spaß beim Genießen!

—————————–
Linktipps:
Infos über die schwarze Johannisbeere

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.