Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Auroshikha Citronella Räucherstäbchen
Auroshikha Citronella
Inhalt: 10 Gramm (19,90 € * / 100 Gramm)
1,99 € *
Auroshikha Eukalyptus Räucherstäbchen
Auroshikha Eukalyptus
Inhalt: 10 Gramm (19,90 € * / 100 Gramm)
1,99 € *
Auroshikha Jasmin Räucherstäbchen
Auroshikha Jasmin
Inhalt: 10 Gramm (19,90 € * / 100 Gramm)
1,99 € *
Auroshikha Lavendel Räucherstäbchen
Auroshikha Lavendel
Inhalt: 10 Gramm (19,90 € * / 100 Gramm)
1,99 € *
Auroshikha Magnolia Räucherstäbchen
Auroshikha Magnolia
Inhalt: 10 Gramm (19,90 € * / 100 Gramm)
1,99 € *
Auroshikha Mosquito Räucherstäbchen
Auroshikha Mosquito (Anti-Mücke)
Inhalt: 10 Gramm (19,90 € * / 100 Gramm)
1,99 € *
Auroshikha Nirvana Räucherstäbchen
Auroshikha Nirvana
Inhalt: 10 Gramm (19,90 € * / 100 Gramm)
1,99 € *
Auroshikha Salbei Räucherstäbchen
Auroshikha Salbei
Inhalt: 10 Gramm (19,90 € * / 100 Gramm)
1,99 € *
Auroshikha Holy Sandal Räucherstäbchen
Auroshikha Sandal
Inhalt: 10 Gramm (19,90 € * / 100 Gramm)
1,99 € *
Auroshikha Vanille Räucherstäbchen
Auroshikha Vanille
Inhalt: 10 Gramm (19,90 € * / 100 Gramm)
1,99 € *
Auroshikha Zimt Räucherstäbchen
Auroshikha Zimt
Inhalt: 10 Gramm (19,90 € * / 100 Gramm)
1,99 € *
Auroshikha Zimt-Orange Räucherstäbchen
Auroshikha Zimt-Orange
Inhalt: 10 Gramm (19,90 € * / 100 Gramm)
1,99 € *

Informationen über Räucherstäbchen

Die Räucherung mit Stäbchen lässt sich in allen asiatischen Ländern im Hinduismus, Konfuzianismus, Daoismus und Buddhismus ausmachen. Die Anlässe sind dort recht vielseitig - so werden u.a. bei Meditationen oder Zeremonien, ob nun in den eigenen vier Wänden oder im Tempel, oft und gerne Räucherstäbchen entzündet. Auch hierzulande erfreuen sich Räucherstäbchen und Räucherkegel immer größerer Beliebtheit, denn die Auswahl an Duftrichtungen scheint schier unerschöpflich.

Im Gegensatz zur losen Räucherware liegt der Vorteil bei der Räucherung eines Stäbchens oder Kegels in der recht einfachen Handhabung. Man benötigt lediglich ein Gefäß mit Sand oder einen Räucherstäbchenhalter (Brettchen, Schalen oder Figuren aus Holz, Keramik, Speckstein oder Metall) und eine feuerfeste Unterlage. Bei der Wahl jedoch, insbesondere der Räucherstäbchen, sollte man etwas genauer hinschauen, denn in Hinsicht auf die Qualität gibt es gravierende Unterschiede. Die in Massen maschinell produzierten Räucherstäbchen enthalten meist synthetische Stoffe, deren Wirkungen und Duft mit handgefertigten, aus natürlichen Substanzen hergestellter Ware nicht zu vergleichen ist. Soll heißen, dass man ein schöneres Dufterlebnis erzielt, wenn man bei der Wahl der Räucherware etwas genauer hinsieht. Unsere Räucherstäbchen und –Kegel bestehen allesamt aus natürlichen und reinen Substanzen und sind oftmals handgefertigt.

Herkunft und Produktion der Räucherstäbchen

Je nach Region gibt es sowohl im Gebrauch als auch in der Herstellung der Räucherstäbchen enorme Unterschiede. Zu den wohl wichtigsten Produzenten und Lieferanten gehört in erster Linie Indien, aber auch Japan ist bekannt für seine sehr edlen Räucherstäbchen. Daneben werden Räucherstäbchen u.a. in Tibet, Vietnam und China produziert. In Indien z. Bsp. trägt man eine Paste aus unterschiedlichen Ölen, Holzpulver, Wasser und Räucherwerk auf einen dünnen Holzstab auf. Anwendung finden Räucherstäbchen u.a. bei hinduistischen Zeremonien oder in der traditionellen ayurvedischen Medizin.

Ebenfalls einen Träger aus Holz haben vietnamesische Räucherstäbchen – allerdings einen aus Bambusholz. Diese Hölzer sind eingefärbt, wobei jede Farbe für einen bestimmten Duft steht. Die Grundpaste, bestehend aus pflanzlichem Kleber, etwas Wasser und Holzpulver, wird manuell an angeschrägten Tischen auf das Stäbchen „aufgerollt“. Räucherstäbchen werden hier oftmals bei der Ahnenverehrung entzündet.

Im Gegensatz dazu werden in Japan die Stäbchen ohne Trägerhölzchen produziert. Die Paste, bestehend aus Holzpulver, etwas Wasser und Duftstoffen, wird durch eine Düse gepresst, anschließend abgeschnitten und getrocknet. Besonders hochwertige und teure Stäbchen bestehen aus einem hohen Anteil an Aloeholz, enthalten eine Vielzahl an Komponenten und müssen einige Jahre reifen. Auch tibetanische Räucherstäbchen werden ohne Holzstäbchen hergestellt. Sie werden traditionell mit der Hand gerollt, weswegen sie etwas grober und dicker als andere Räucherstäbchen ausfallen können. Hauptbestandteil sind meist Kräuter. Tibetanische Räucherstäbchen genießen einen Ruf besonders guter Qualität.

Informationen über Räucherstäbchen Die Räucherung mit Stäbchen lässt sich in allen asiatischen Ländern im Hinduismus, Konfuzianismus, Daoismus und Buddhismus ausmachen. Die Anlässe sind dort... mehr erfahren »
Fenster schließen

Informationen über Räucherstäbchen

Die Räucherung mit Stäbchen lässt sich in allen asiatischen Ländern im Hinduismus, Konfuzianismus, Daoismus und Buddhismus ausmachen. Die Anlässe sind dort recht vielseitig - so werden u.a. bei Meditationen oder Zeremonien, ob nun in den eigenen vier Wänden oder im Tempel, oft und gerne Räucherstäbchen entzündet. Auch hierzulande erfreuen sich Räucherstäbchen und Räucherkegel immer größerer Beliebtheit, denn die Auswahl an Duftrichtungen scheint schier unerschöpflich.

Im Gegensatz zur losen Räucherware liegt der Vorteil bei der Räucherung eines Stäbchens oder Kegels in der recht einfachen Handhabung. Man benötigt lediglich ein Gefäß mit Sand oder einen Räucherstäbchenhalter (Brettchen, Schalen oder Figuren aus Holz, Keramik, Speckstein oder Metall) und eine feuerfeste Unterlage. Bei der Wahl jedoch, insbesondere der Räucherstäbchen, sollte man etwas genauer hinschauen, denn in Hinsicht auf die Qualität gibt es gravierende Unterschiede. Die in Massen maschinell produzierten Räucherstäbchen enthalten meist synthetische Stoffe, deren Wirkungen und Duft mit handgefertigten, aus natürlichen Substanzen hergestellter Ware nicht zu vergleichen ist. Soll heißen, dass man ein schöneres Dufterlebnis erzielt, wenn man bei der Wahl der Räucherware etwas genauer hinsieht. Unsere Räucherstäbchen und –Kegel bestehen allesamt aus natürlichen und reinen Substanzen und sind oftmals handgefertigt.

Herkunft und Produktion der Räucherstäbchen

Je nach Region gibt es sowohl im Gebrauch als auch in der Herstellung der Räucherstäbchen enorme Unterschiede. Zu den wohl wichtigsten Produzenten und Lieferanten gehört in erster Linie Indien, aber auch Japan ist bekannt für seine sehr edlen Räucherstäbchen. Daneben werden Räucherstäbchen u.a. in Tibet, Vietnam und China produziert. In Indien z. Bsp. trägt man eine Paste aus unterschiedlichen Ölen, Holzpulver, Wasser und Räucherwerk auf einen dünnen Holzstab auf. Anwendung finden Räucherstäbchen u.a. bei hinduistischen Zeremonien oder in der traditionellen ayurvedischen Medizin.

Ebenfalls einen Träger aus Holz haben vietnamesische Räucherstäbchen – allerdings einen aus Bambusholz. Diese Hölzer sind eingefärbt, wobei jede Farbe für einen bestimmten Duft steht. Die Grundpaste, bestehend aus pflanzlichem Kleber, etwas Wasser und Holzpulver, wird manuell an angeschrägten Tischen auf das Stäbchen „aufgerollt“. Räucherstäbchen werden hier oftmals bei der Ahnenverehrung entzündet.

Im Gegensatz dazu werden in Japan die Stäbchen ohne Trägerhölzchen produziert. Die Paste, bestehend aus Holzpulver, etwas Wasser und Duftstoffen, wird durch eine Düse gepresst, anschließend abgeschnitten und getrocknet. Besonders hochwertige und teure Stäbchen bestehen aus einem hohen Anteil an Aloeholz, enthalten eine Vielzahl an Komponenten und müssen einige Jahre reifen. Auch tibetanische Räucherstäbchen werden ohne Holzstäbchen hergestellt. Sie werden traditionell mit der Hand gerollt, weswegen sie etwas grober und dicker als andere Räucherstäbchen ausfallen können. Hauptbestandteil sind meist Kräuter. Tibetanische Räucherstäbchen genießen einen Ruf besonders guter Qualität.